Shiatsu / Tuina

Shiatsu ist japanisch und heisst übersetzt Fingerdruck/Daumendruck. Es ist eine weiterentwickelte Körpertherapieform, die aus dem Tuina hervorgegangen ist. Somit beruht sie auf denselben Grundprinzipien wie die TCM.

Shiatsu 

 

Bei diesen manuellen Therapiemethoden wird einerseits allgemein der Qi- und Blutfluss angeregt. Andererseits kann über einzelne Meridiane und Akupunkturpunkte gezielt auf gewisse Organsysteme oder Schmerzregionen eingegangen werden (ähnlich wie bei einer Akupunkturbehandlung). Das Energieungleichgewicht in den Meridianen wird beim Shiatsu durch bestimmte Massagetechniken, Druckverlagerungen, Dehnungen und Rotationen wieder harmonisiert.

 

Tuina (tui = schieben, drücken / na = greifen, ziehen) oder Anmo ist eine Massagetechnik der TCM, welche die meisten westlichen Techniken - wie Chiropraktik, Massagen, manuelle Therapien oder Akupressur - oftmals einschliesst.

In der TCM- & Shiatsu- Praxis wird Tuina als ergänzende Therapieform zu anderen Behandlungsformen eingesetzt. Es werden keine ausschliesslichen Tuina-Therapien angeboten.



Zurück auf Therapieformen